Basisches Salz

ForumSonstigesBasisches Salz
3
Kitty
15. März 2019

Liebe Alexandra Stross,

bin ganz neue Leserin deines Buches ‘Natürlich Entgiften’ ,  wo du ja auch zB Salze zum Alkalisieren des Badewassers empfiehlst. (Und ich bin durch die Lektüre sehr motiviert danach zu entgiften! )

Um das Wasser für mein Basenbad alkalisch zu bekommen, verwende ich schon länger das Produkt ‘Kaiser Natron’ (enthält Natriumhydrogencarbonat), was leicht alkalisch reagiert. Habe mit ph-Bestimmungspapier festgestellt, dass ein Tütchen (=50g) auf die halb gefüllte Wanne ph 8 ergibt.

Das reicht doch eigentlich, um den Vorgang der Osmose auszulösen und ist relativ preisgünstig…., so dass ich hoffe, mir teurere Produkte an Badesalz Zusatz ersparen zu können.

Was meinst du dazu?

Liebe Grüße

3 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Natürlich habe ich schon einen Grund, warum ich das basische Salz empfehle, ich bin nicht provisioniert, ich empfehle nur, was ich selbst anwende und womit ich in 15 Jahren die besten Erfahrungen gemacht habe. Vielleicht magst du dir einmal eines kaufen und einfach selbst vergleichen. Das Gefühl auf der Haut ist völlig anders und der osmotische Zug beginnt bei Natron nach 40 Minuten und beim basischen Salz nach 20. Wenn ich auch nicht weiß, warum.
    Wenn du dich mit dem Natron allerdings wohlfühlst, warum nicht?

    von Alexandra Stross am 15. März 2019
  2. Hallo Alexandra, habe tatsächlich ‘Die Base’ von E & M inzwischen ausprobiert und bin sehr angetan von dem Erlebnis! Stimmt, dass das Gefühl auf der Haut echt anders ist…, prickelnder und irgendwie belebender ist, so dass ich den Eindruck erhalten habe, da tut sich wirklich was. Vielen Dank für deine Erwiderung.

    von Kitty am 24. April 2019

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.