Chronischer Schnupfen

ForumDeutung von SymptomenChronischer Schnupfen
2
Nadja33
6. September 2018

Liebe Alexandra

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich dir nochmals schreibe – sonst einfach löschen! 😊

Seit meiner frühen Kindheit leide ich an Heuschnupfen. Wir hatten es nicht immer leicht zu Hause (Vater Alkoholiker, Mutter depressiv), doch ich kann trotz einiger schwieriger Phasen auf eine schöne Kindheit zurückschauen. Ich habe schon sehr viel an mir gearbeitet (diverse Therapien, Familien-Aufstellungen, Ernährungs-Umstellung, etc) und bin inzwischen die Katzenallergie und diverse Nahrungsunverträglichkeiten losgeworden. Doch der Heuschnupfen bleibt mir treu. Es ist nicht nur der ‚klassische‘ im Frühling, er begleitet mich inzwischen über das ganze Jahr. Es kommt vor, dass ich in der grössten Blütenzeit oder im Kuhstall im Heu absolut symptomfrei bin, aber wenns draussen schneit, einen üblen Heuschnupfen-Anfall habe. Ich stehe fast jeden morgen mit leichtem Schnupfen auf – manchmal löst er sich in 1-2h auf, manchmal wirds immer schlimmer und mir läuft und juckt die Nase den ganzen Tag. Manchmal nervt es mich so, dass ich eine Allergie-Tablette nehme. Oft hilft sie mir sofort, aber manchmal nützt es auch gar nichts, selbst wenn ich die doppelte Dosis nehme. Nach 24h ist der Spuk dann vorbei und ich habe wieder einige Tage Ruhe.

Ich kann absolut kein Muster erkennen, wann und weshalb ich immer wieder „die Nase voll habe“. Ich führe eine glückliche Ehe, liebe meine selbständige Arbeit, liebe mein zu Hause, meine Familie und bin wirklich zufrieden – denke ich auf jedenfall…

Was aber schon auffallend ist, ich hatte während unserem 3 wöchigen Urlaub nicht 1x Schnupfen! Kaum zu Hause fing es wieder an. Und was mir langsam auch Sorgen macht – mein 8-jähriger Sohn hat jetzt auch mit so einem diffusen Schnupfen morgens angefangen. Auch er war in den Ferien symptomfrei. Leider hat er seit er 5 Jahre alt ist auch Heuschnupfen im Frühling.

Klar gibt es bei uns manchmal kleine familiäre Konflikte (Eltern, Geschwister), aber diese bringen mich schon lange nicht mehr so aus der Bahn wie früher. Und ja, der Kinderwunsch ist manchmal noch present, aber auch bei weitem nicht mehr so belastend wie früher. Logisch mache ich mir manchmal Gedanken, wenn meine Praxis grad mal wieder nicht so läuft, aber es bereitet mir keine schlaflosen Nächte.

Was übersehe ich liebe Alexandra? Bin langsam echt etwas verweifelt. Denn ich arbeite auch an und mit Menschen und da ist eine ewig laufende Nase wirklich mühsam und unangenehm!!

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Nadja

2 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Liebe Nadja,
    so richtig auf den Punkt kann man natürlich nur im persönlichen Gespräch deuten. Du weißt ja sicher, dass meine Assistentin Ursula auch kostenlose Kennenlerngespräche anbietet, oder?
    Mit “Nase voll” ist eine Allergie bei weitem nicht erschöpfend gedeutet. Es gibt sogar einen Blogartikel hier über Allergiedeutung, der ist aber ziemlich weit vorne, da schon älter.
    Jedenfalls geht es um Aggressionsstau und ich könnte mir z.B. vorstellen, dass du bei deiner Familiengeschichte unbewusst die Aggression verurteilst und sie dir verbietest, so dann auf die körperliche Ebene drängst. Aber das ist natürlich nur eine Mutmaßung auf die Ferne. Klingt da was in dir an?
    Und ja, Kinder übernehmen gerne die Muster der Eltern, sei es jetzt den Schnupfen oder aber auch die dahinterliegende Unterdrückung der aggressiven Anteile.

    von Alexandra Stross am 6. September 2018
    • Herzlichen Dank liebe Alexandra! Ja, da klingelts irgendwie schon noch, wenn ich Deine Antwort lese…
      Hatte schon mit Ursula Kontakt, werde versuchen demnächst einen Termin zu vereinbahren. Da gibts wohl noch mehr zu verarbeiten bei mir.
      Ich bewundere Deine selbstlose Art den Menschen zu helfen sehr! Es müsste mehr Menschen wie Dich auf der Welt geben! 🙂
      Danke und alles Liebe
      Nadja

      von Nadja33 am 6. September 2018

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.