Curcuma

3
Doro
28. April 2019

Ich habe vor zwei Wochen angefangen, morgens Curcuma einzunehmen. Da hatte ich noch keines der Bücher gelesen. Nun ist es so, dass ich bereits zweimal am Tag mindestens Stuhlgang habe, wobei der weich, aber geformt ist und rückstandslos durch eine Wasserspülung entfernt werden kann. Ist das Curcuma gefährlich, obwohl es anscheinend doch wirkt? Ich bin mittlerweile an den Geschmack gewöhnt. außerdem sind meine Sodbrennenanfälle fast weg.

3 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Was veranlasst dich zu glauben, dass der Curcuma gefährlich ist? Er ist ein wertvolles Gewürz bzw. Lebensmittel.

    von Alexandra Stross am 28. April 2019
    • Vielleicht ist gefährlich nicht der richtige Ausdruck, aber er widerspricht ja eigentlich dem Grundsatz, etwas aus- und nicht einzuführen. Ich mach dann mal weiter, weil ich das Gefühl habe, dass mein Körper es mag nd werde heute mal nach den Knollen schauen, die sollen noch besser sein. Danke für die schnelle Antwort!

  2. Für mich gilt dieser Grundsatz für zwei Substanzgruppen nicht: Für Lebensmittel, wozu ich Curcuma zählen würde und für Substanzen, wie z.B. Zeolith, die das Ausleiten unterstützen. Auch das kann von Zeit zu Zeit Sinn machen.
    Ja, eine frische Knolle direkt zu verzehren, ist für mich das allerbeste. Alles Liebe!

    von Alexandra Stross am 29. April 2019

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.