Immunsupresiva und EM?

ForumNatürliches EntgiftenImmunsupresiva und EM?
4
Mokro
25. März 2019

Hallo!

Ich habe schon ein wenig Erfahrung mit der Darmreinigung mittels Darmspülung gemacht und gute Erfahrungen sammeln können. Nun habe ich wieder wie schon so oft eine Darmentzündung und muss aufgrund einer Autoimmunerkrankung mit Immunsupressiva sogenannten Biologicainfusionen mein Leben teilen. Wie gefährlich oder sinnvoll ist unter diesen Voraussetzungen ein Einnehmen von EM?

Mit ganz lieben Grüßen

Monika

 

4 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Liebe Monika,

    ich finde nicht, dass sich meine Methoden und die klassische Herangehensweise gut vertragen, denn, was für einen Sinn soll es haben, das Immunsystem einerseits zu unterdrücken und gleichzeitig zu versuchen, die Selbstheilungskräfte anzuregen?
    Es wird dir nur schaden, deinen Körper gleichzeitig in zwei verschiedene Richtungen ziehen zu wollen.

    Alles Liebe, Alexandra

    von Alexandra Stross am 25. März 2019
  2. Liebe Alexandra!
    Bedeutet das nun, dass Menschen aufgrund von Autoimmunerkrankungen (in meinem Fall SLE) keine Entgiftungsmaßnahmen wie eben die Darmspülungen oder andere Methoden dieser Art durchführen sollten, wenn sie Immunsupressiva ( wo ja auch Kortison dazu gehört) nehmen müssen oder bezieht sich deine Antwort nur auf EM?
    LG Monika

    von Mokro am 25. März 2019
    • Liebe Monika,
      ich bin ganz ehrlich. Ich halte nichts von “müssen”.
      Die Schulmedizin verfolgt eine andere Herangehensweise. Sie geht davon aus, dass die Reaktionen des Körpers verkehrt sind und unterdrückt werden sollen. Deshalb werden sie das auch, mit Mitteln, die in ihrer Dosis im Laufe der Zeit immer mehr erhöht werden müssen. Das ist keine Heilung, es geht hier nur um ein Erträglichmachen dessen, was man eben nicht sehen und auch nicht anschauen will, auch wenn langfristig die Situation eher verschlimmert wird als verbessert.
      Meine Herangehensweise ist die, davon auszugehen, dass der Körper auf eine bestimmte Art reagiert, weil Störfaktoren da sind. Er versucht sich zu regulieren und lebenswichtige Funktionen mit seinen Reaktionen längstmöglich aufrecht zu erhalten. Außerdem übermittelt er uns eine Botschaft unserer Seele. Er lädt zu einer Veränderung ein.
      Alles gleichzubelassen, was über Jahre hinweg krank gemacht hat, und von Kapseln zu erwarten, sie würden das Problem lösen, ist eine recht unrealistische Idee, die sich in unserer Gesellschaft im Laufe der Jahrzehnte festgesetzt hat, die ich aber nicht teile. Das ist auch nicht als Vorwurf zu verstehen, denn Informationen, dass es auch anders gehen könnte, sind nicht leicht zugänglich.
      Die beiden Herangehensweisen zu kombinieren, macht aus meiner Sicht keinen Sinn, nein. Vor allem nicht im Fall von Immunsuppressiva. Der Körper kann ohne sein Immunsystem nicht heilen, wie soll das gehen?
      Ich würde hier eher dazu einladen eine Entscheidung für eine der beiden Seiten zu wählen, weil eine Kombination nur mit unnötigen Nebenwirkungen verbunden ist. Das heißt nicht, dass ich dazu einlade, die Medikamente einfach abzusetzen, das geht natürlich nicht, doch es beginnt bei der Überzeugung und der Sprache. Solange da ein: “So muss das und es geht eh nicht anders ist”, wird es auch so sein.
      Wie das individuell umgesetzt werden kann, kann man auf die Entfernung nicht sagen, hierzu bedarf es einer intensiven, individuellen Betreuung und das Herausfinden der dahinterliegenden Konflikte.
      Ich bin deswegen so davon überzeugt, weil ich genau aus einer solch “ausweglosen” Situation gestartet bin und lange als austherapiert galt, bevor ich den entgegengesetzten Weg eingeschlagen habe.
      Alles Liebe, Alexandra

      von Alexandra Stross am 26. März 2019
  3. Danke Alexandra für deine ausführliche Antwort!

    von Mokro am 26. März 2019

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.