Leberreinigung

3
sunny1606
31. Juli 2018

Hallo Alexandra, ich bin gerade fleißig beim natürlichen Entgiften und mache jetzt zum ersten Mal in meinem Leben (bin 38) seit 3 Wochen täglich Einläufe, manchmal mehrere pro Tag. Nun habe ich heute das bisher ausgesparte Kapitel zur Leberreinigung gelesen und fühle mich sehr angezogen davon. Kann ich schon bedenkenlos damit starten oder sollte ich etwas beachten?

Ich möchte noch dazu sagen, dass die Erstverschlimmerungs-/Nebenwirkungs-Erscheinungen (neben Verdauungsbeschwerden und Hautausschlägen, vor allem morgens, nach einem Fußbad klingen sie meist ab) bei mir vor allem im emotional-seelischen Bereich liegen. Es kommen regelmäßig immer mal wieder starke Emotionen und Konfliktthemen hoch, die dann nach einigen Stunden oder 1-2 Tagen wieder verschwinden.

 

3 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Liebe Eva,
    das kann ich unmöglich beantworten. Ich müsste z.B. wissen, wie stabil du insgesamt bist, ob du stark übergewichtig bist etc.. Das ist aber nicht wirklich eine Einladung, mir eine genauere Beschreibung zu liefern, sondern ich möchte dich viel lieber einladen, auf deine eigenes Gefühl zu hören. Niemand weiß es so gut wie du. Und es wird ja etwas bedeuten, dass du dich so angezogen fühlst.
    Meine Sicht ist die: “Bedenkenlos” in dem Sinne, dass man keinen Schaden nehmen wird, kann man immer starten, also wie gesagt, so seh ich das, dein Arzt sieht das anders. Für mich ist immer besser der Sch… kommt raus, als er bleibt drin.
    Bedenkenlos in dem Sinne, dass nichts hochkommt oder du irgendwelche Symptome haben wirst, kannst man nie starten.
    3 Wochen Darmreinigung sind im Normalfall eine solide Grundlage, auch wenn es das erste Mal ist. In der Vorbereitungszeit reinigst du ja auch noch weiter den Darm.

    Alles Liebe!

    von Alexandra Stross am 31. Juli 2018
    • Hallo Alexandra,
      jetzt habe ich das Buch von Andreas Moritz bekommen und angefangen zu lesen. Dabei wurde meine Frage beantwortet.😊 Viele Grüße und einen schönen Sommer! Eva

      von sunny1606 am 2. August 2018
  2. Hallo Alexandra,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich es einfach ausprobieren. Ich habe keine Beschwerden (mehr), die von der Schulmedizin ernst genommen werden würden, auch kein Übergewicht. Aber da ich offenbar überdurchschnittlich sensibel bin, belasten mich meine Beschwerden trotzdem und ich habe die Einstellung entwickelt, dass das so nicht normal und Idealzustand sein kann. Deine Bücher bestätigen mich sehr darin.

    Ich glaube mit Nebenwirkungen und Erstverschlimmerung habe ich bereits ausreichend Erfahrung gemacht, damit kann ich umgehen. Meine Sorge geht eher in die körperliche Richtung, ob der Darm ausreichend frei ist, dass keine Steine länger liegen bleiben. Mein Ziel eines frei beweglichen Darms, der sich nach größerer Nahrungsaufnahme entleert, habe ich jedenfalls noch nicht erreicht. Gehen denn während der Vorbereitungszeit auch schon Steine ab?

    von sunny1606 am 31. Juli 2018

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.