Stillen und Basenbad/Darmreinigung

ForumNatürliches EntgiftenStillen und Basenbad/Darmreinigung
1Antworten
MiMi84
18. Februar 2019

Zuerst mal: Was für ein tolles Buch  , natürliches Entgiften! Danke!

Mein Sohn ist 1,5 Jahre und ich stille ihn noch nachts. Im Herbst habe ich aus Euphorie ohne nachzudenken mit den Basenbädern begonnen. Im Dezember und Jänner pausiert und jetzt in den letzten 10 Tagen 2 Bäder gemacht. Im Jänner habe ich ein Psychopharmaka (Sertralin) fertig ausgeschlichen und würde jetzt gerne eine Darmreinigung machen, bin aber unsicher bezüglich des Stillens. Das wird zwar immer seltener aber trotzdem; könnte mein Sohn von dem Zeug, das da ausgeschwemmt wird über die Muttermilch was abbekommen? Soll ich erst mal noch weiter baden und mit der Darmreinigung noch warten oder auch das Baden besser mal lassen??

Zweite Frage: Ich rutsche manchmal in so Phasen der Nervosität, Angst und Sorge, wo ich dann schnelleren Puls und Druckgefühl im Kopf spüre. Meist steckt die Sorge um mögliche Krankheiten dahinter. Ist gerade der Fall. Ist das eine Indikation die Darmspülung erstmal hinten an zu stellen oder erst recht anzugehen?

Ich wäre euch sehr dankbar mir bei meinen Restunsicherheiten weiter zu helfen.

Ein Kommentar

  1. In Schwangerschaft uns Stillzeit sollte nur das getan werden, was der Körper auch davor schon gewohnt war. An die Bäder bist du jetzt schon gewöhnt, die würde ich demzufolge fortführen und mit der Darmreinigung würde ich beginnen, wenn du abgestillt hast. Ausnahme für mich: Einzelne Einläufe bei Verstopfung oder einer Infektion. Jedoch die komplette Darmreinigung muss noch warten.
    Alles Liebe!

    von Alexandra Stross am 18. Februar 2019

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.