Wasserqualität

3
Andreab
23. August 2018

Liebe Alexandra, ich denke, dass ich meinen vorigen Eintrag nicht weggeschickt habe.

 

Du empfiehlst ja ebenfalls viel (Wasser selbstverständlich) zu trinken.

Der Körper kann ja nur weiches Wasser optimal für die Reinigungsleistung und die Beförderung von Nährstoffen verwenden. Hartes Wasser hingegen muss von der Niere gefiltert werden und die Stoffe ausgeschieden werden. Also je weniger gelöste Stoffe im Trinkwasser enthalten, desto besser für den Körper

Welche Meinung hast du dazu? Auch in Hinblick auf diverse Osmosefilter, wenn man zB sehr, sehr hartes Wasser hat?

 

Bin gespannt auf deine Meinung und dankbar für dieses Leserservice

Liebe Grüße

3 Kommentare - Sei der Nächste

  1. Liebe Andrea,
    doch, du hast deinen Beitrag dreimal weggeschickt. Es liegt daran, dass er nicht automatisch veröffentlicht wird, sondern erst freigeschaltet werden muss.
    Tatsächlich ist es vor allem in Hinblick auf die Entgiftung umso besser, je weniger Stoffe schon im Wasser gelöst sind. Filter sind eine tolle Sache, müssen aber unbedingt regelmäßig gereinigt werden, da sie einen guten Nährboden für diverse Keime bilden.

    GlG, Alexandra

    von Alexandra Stross am 23. August 2018
  2. Ok. Also gibt es nichts, dass dagegen spricht, dass täglich weiches Wasser getrunken wird (auch im Sommer) und so täglich der Körper befreit wird von Giften? Man hört ja öfters, dass es nur während Entgiftungskuren getrunken werden soll und es sogar schädlich sein soll, ständig weiches Wasser zu trinken.

    von Andreab am 23. August 2018
    • Liebe Andrea, ganz ehrlich, ich mach aus sowas gar keine Doktorarbeit. Wo immer ich bin, kommt das Wasser aus dem Hahn und fertig. Man hört ganz viel und wenn man drei Leute fragt, hat man drei Meinungen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, lass dein Wasser an deinem Körper kinesiologisch austesten. Alles andere sagt dir nie, ob genau dein Wasser für dich gut ist oder nicht. Und die Frage ist auch, ob du überhaupt eine bessere Alternative hast, denn was hilft es dir, wenn du ein negatives Testergebnis hast, aber keine Ausweichmöglichkeit.
      Es schadet dir im Grunde nur das, von dem du glaubst, dass es dir schadet.
      Alles Liebe!!!

      von Alexandra Stross am 30. August 2018

Schreib auch einen Kommentar

© 2019 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · Disclaimer · AGB · Kontakt · Books & More

Trag dich hier für Updates ein

und hol dir ein kostenloses Kapitel aus meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“

 

 

Mit dem Absenden des Newsletter-Formulars bestätige ich die aktuelle Datenschutzerklärung. Der Newsletter ist kostenlos, kann jederzeit abbestellt werden und kann themenbezogene Verkaufsangebote sowie Buchempfehlungen enthalten.