Therapieversuch gescheitert? So machst du die Niederlage zum Erfolg!

Artikel lesen

Gerade hat mich eine Kundin versetzt, die einen Termin für ein kostenloses Kennenlerngespräch vereinbart hatte.

„Unverschämt, da schenkt man quasi einen Termin her und dann wird er als wertlos betrachtet und noch nicht einmal abgesagt.“ So hätte ich früher gedacht.
In Wahrheit weiß ich nicht was passiert ist. Möglich, dass ich es der Dame nicht Wert war, mich darüber zu verständigen, dass ihr etwas dazwischen gekommen ist. Vielleicht ist sie aber auch krank geworden oder steht nach einer Autopanne auf der Straße und hat meine Telefonnummer nicht parat.

Man kann nicht alles beeinflussen, was einem passiert, aber man kann entscheiden wie man damit umgeht. Jede Interpretation des Geschehens ist eben nicht mehr als das: eine Interpretation, die mit der Wahrheit vielleicht nicht das Geringste zu tun hat.

fire-detector-1007981_640
Heute ärgere ich mich nicht mehr, sondern das erste was kommt, ist meine Lieblingsfrage: Was ist die Chance darin?

Und gleich fällt mir ein: Ein Blog-Artikel. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, in dieser Woche überhaupt nicht dazu zu kommen etwas zu schreiben weil der Kalender so voll ist. Und die Kundin – oder eben Nicht-Kundin – liefert mir nicht nur die Zeit, sondern auch gleich das Thema dazu.

Gerade in Gesundheitsdingen ist Fehlinterpretation an der Tagesordnung. Sehr oft werden die Reaktionen des Körpers völlig falsch verstanden. Zum Beispiel wird Krankheit oft als Fehler im System gedeutet, dabei ist sie eine Reparatur. Näheres darüber kannst du in meinem Buch „Hör auf deinen Körper und werde gesund“ nachlesen. Hier geht’s zum Buch!

Viele meiner Kunden eröffnen das Gespräch mit: „Ich hab schon alles probiert und nichts hat funktioniert.“

Doch wann kann ich überhaupt sagen, dass etwas nicht funktioniert hat?

Was ist überhaupt Erfolg?

Und was ist eine Niederlage?

Also ich würde sagen, Erfolg ist, wenn man seine Ziele erreicht.
Aber eine Niederlage? Wenn ich ein Ziel nicht erreiche, wer sagt, dass ich es nicht morgen tue? Ich habe das Ziel lediglich noch nicht erreicht.

Viele Menschen glauben, dass die Erfolgreichen unter uns wenig oder gar keine Niederlagen kennen. Doch allein im Sinne der Polarität ist das absolut unmöglich. Wenn viel Gewicht auf der einen Seite liegt, liegt immer nahezu gleichviel auf der anderen.

Ich habe mich mit dem Thema eingehend beschäftigt und die Biographie von vielen erfolgreichen Menschen gelesen. Sie alle haben eines gemeinsam: Dass sie sich von ihren Niederlagen nicht von ihrem Weg abbringen haben lassen.
Aber viel mehr noch: Sie haben aus ihren Niederlagen ihre größten Erfolge gebastelt.

Kennst du den bekannten Coach Boris Grundl? Als junger Mann sprang er in Mexico von einer Klippe und brach sich die Wirbelsäule. Seither ist er vom Hals abwärts gelähmt. Seit vielen Jahren zählt er zu den erfolgreichsten Trainern Europas.

Eine junge Frau war an Multipler Sklerose erkrankt und schließlich an den Rollstuhl gefesselt.
Sie ist jetzt die Yogalehrerin meiner Mutter.
Sie hat sich jahrelang die Übungen im Geiste vorgestellt, immer und immer wieder. Solange bis sie sie ausführen konnte.

Neal Donald Walsch hatte in seinem Leben so ziemlich alles in den Sand gesetzt als er sich hinsetzte und Gott seine Meinung sagen wollte. Daraus entstanden seine Bücher „Gespräche mit Gott“, die ihn weltberühmt machten und im Übrigen sehr empfehlenswert sind.

Oder hast du dir schon einmal die Biographie des österreichischen Schirennläufers Hermann Maier angeschaut?
Krankheit in der Jugend, Verweis von der Schule, schwere Stürze, schließlich ein schwerer Motorradunfall.
Immer wieder stand er auf und kämpfte sich an die Spitze.

Wenn du dich mit offenen Augen umsiehst, wirst du Beispiele finden noch und nöcher. Gerade auch im Businessbereich finden sich unendlich viele Unternehmer die zigmal gescheitert sind, bevor sie einen Weltkonzern aufgebaut haben.

Ich bin mir hundert prozentig sicher, dass auch du schon aus Niederlagen Erfolge gebastelt hast.

Hattest du vielleicht schon einmal eine schwere Beziehungskrise mit einem Partner bzw. einer Partnerin oder auch einem guten Freund, aus der ihr beide genauso gestärkt hervorgegangen seid, wie euer Verhältnis?
Hast du im Beruf aus einem schweren Fehler unglaublich viel gelernt?
Vielleicht hast du Kinder und gerade in der Kindererziehung gibt es immer wieder schwere Probleme. Gott sei Dank kann man hier nicht einfach ausweichen und im Nachhinein bemerkt man, dass alle Beteiligten daran gewachsen sind.

In Wahrheit sind Niederlagen also eigentlich ein Grund zur Freude. Aber man erlebt sie wenn man mitten drin ist, als alles andere.

Der Moment, in dem die Dinge anders eintreten als erwünscht und erwartet ist IMMER schmerzhaft.

Was die Erfolgreichen dieser Welt von den weniger Erfolgreichen unterscheidet ist nur ganz wenig.

Erstere fragen sich, was die Chance des scheinbaren Misserfolgs ist und sie erkennen jeden noch so kleinen Fortschritt. Damit bleibt ihr Blick in Richtung auf die Lösung ausgerichtet.

Wer ein Symptom hat, das sich über viele Jahre entwickelt hat und das womöglich sogar immer schlimmer wird, für den ist es ein Riesenfortschritt, wenn dieses Schlimmerwerden in einen Stillstand umgewandelt wird, so dass der Zustand einfach gleich bleibt.

Tritt sogar eine leichte Verbesserung ein, ist das genial.

So oft erlebe ich, dass meine Klienten das erste Mal seit Jahren zwei Wochen völlig symptomfrei waren und wenn das Symptom dann vorübergehend für einige Tage zurückkommt, wird das als Katastrophe wahrgenommen.

Ich kann das sehr gut verstehen, habe das auch selbst in meiner Krankheit immer wieder so erlebt. Trotzdem ist es wichtig zu erkennen, dass man sich mit dieser Art von Wahrnehmung immer wieder im Selbstmitleid verstrickt, so dass ein dauerhafter Erfolg und eine Weiterentwicklung im positiven Sinn oft tatsächlich ausbleibt.

Das Motto in unserer Gesellschaft lautet: Bedürfnisbefriedigung sofort.

Doch eine Krankheit die nachhaltig ausheilen soll, wird zunächst besser werden, die Symptome werden immer mal wieder für kurze Zeit verschwinden, dann werden diese Phasen immer länger werden und noch später treten die Symptome nur noch ganz selten und leicht auf. Irgendwann verschwinden sie ganz und fast unmerklich.

Gib dir und deinem Symptom ein bisschen Zeit.

Erkenne, dass es bei deiner Heilung um viel mehr geht, als nur um die Beseitigung deiner Symptome.

Es geht um persönliche Entwicklung, eine andere Wahrnehmung, das Hören einer Botschaft, vielleicht das Erkennen einer Lebensaufgabe.
All das dauert ein wenig, aber es ist ein wunderschöner Weg, der sich lohnt.

Gerne helfe ich dir dabei, all die versteckten Geschenke, die deine Beschwerden dir mitbringen, auszupacken und deinen Weg in eine nachhaltige und ganzheitliche Heilung zu finden.
Auf dieser Seite kannst du ein Impulsgespräch mit mir oder ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch mit meiner Assistentin Ursula Winkler vereinbaren, bei dem du eine Kurzdeutung deiner Symptome bekommst und meine Herangehensweise an genau deine Problematik erfährst.

Gib nicht auf! Von Herzen alles Liebe, Alexandra

 

Trag dich hier für Updates ein!

Damit bist du auf dem sicheren weg nichts zu verpassen & zu vergessen. Kostenlos, kein Spam und jederzeit Austragen.

Trag dich hier für Updates ein!

4 Kommentare Schreib einen Kommentar

  1. Liebe Alexandra,
    ja, man kann eine Sache so oder so sehen. Und du hast recht, wenn ich mich in die Wut begebe, dann schade ich mir selber. Ich habe genauso die Möglichkeit, in die Liebe zu gehen. Kommt die Kundin nicht, dann kann ich also wütend werden und mich tagelang grämen (und vielleicht noch als draufgabe sogar noch an meinem Angebot überhaupt zweifeln)oder ich kann mich über die gewonnene halbe Stunde freuen, wo doch der Terminkalender eh so voll ist, dass ich nicht einmal mehr dazu komme, zu meditieren oder mich eine halbe Stunde in die Sonne setzen kann.
    Im Leben haben wir immer die Wahl. Auch wenn es manchmal ein bisschen Zeit braucht, um die Alternative zu sehen. 😉
    liebe Grüße
    Eva Laspas

    • Liebe Eva, ja, es ist ein Umgewöhnungsprozess. 🙂 Lohnt sich aber und nach doch ca. 30 Jahren im negativen Denken, hats mir dann doch irgendwann gereicht. 🙂 Gott sei Dank. Danke für dein Statement und deinen Rückenwind! GlG, Alexandra

  2. Liebe Alexandra, herzlichen Dank für Deine Zeilen. Wir können alle unsere Schütze-Energie, also die Fähigkeit, in allem und zu jeder Zeit eine Chance zum Wachstum sehen, stärken. Der Muskel wird irgendwie nicht so trainiert wie der, sich mit den eigenen Hindernissen zu identifizieren. Dein Blogbeitrag ist sehr motivierend, sich auf die eigene Verantwortung und unsere Fähigkeit, selbst an jeder Situation zu wachsen, zu besinnen. LG Alice

    • von Ursula Winkler

      Liebe Alice, vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Wertschätzung, alles Liebe für dich, Ursula Winkler (Assistentin)

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2017 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · AGB · Kontakt · Books & More

Hör auf deinen Körper und werde gesund!

Hol dir sofort und kostenlos ein Kapitel aus meinem neuen Buch: