Wie weiß ich, ob ein Therapeut der Richtige für mich ist?

Artikel lesen

Man weiß, dass für den Erfolg einer Therapie drei Komponenten ausschlaggebend sind. 
Der Betroffene, die Symptomatik und der Therapeut. 
Doch wie findest du den- oder diejenige, die dir wirklich weiterhelfen kann?  Die Antwort auf alle Fragen der Welt liegt in dir. Auch in dieser wichtigen Angelegenheit darfst du dich voll auf dein Gefühl verlassen. Viele müssen nur wieder lernen, Gefühle bewusst wahrzunehmen und darauf zu vertrauen.
 Stelle dir einfach folgende Fragen:
Ist er/sie dir als Mensch sympathisch?

Wirkt sein Außenauftritt (Website, Flyer, Zeitungsanzeige etc.) anziehend auf dich?

Hast du das Gefühl, dass er sich speziell mit deiner Problematik gut auskennt?

Wirkt er sicher in seinen Aussagen und in dem, was er tut?

Strahlt er etwas aus, was für dich hilfreich und angenehm ist? (z.B. Ruhe oder auch Dynamik)

Bemerkst du nach jeder Sitzung eine Veränderung?

Die letzte Frage erscheint dir vielleicht verwegen, doch ich bin tatsächlich der Meinung, dass du von jeder Sitzung, auch bereits von der ersten, spürbar profitieren solltest.
Das heißt nicht, dass deine Beschwerden sofort verschwunden sein müssen, aber irgendetwas sollte anders sein als vorher. Vielleicht hast du eine ganz neue Perspektive eröffnet bekommen, etwas erfahren, wo du noch nicht hingeschaut hast oder du fühlst dich trotz deiner Beschwerden auf einmal ganz leicht.

Achte durchaus auch auf sogenannte Äußerlichkeiten.
 Wenn du die Praxiseinrichtung hässlich findest, es dort unangenehm für dich riecht, du fünfmal umsteigen musst, um hinzukommen oder dreimal anrufen musst, ehe jemand das Telefon abnimmt, um deinen Terminwunsch entgegen zu nehmen, können das Zeichen sein, auf die du achten solltest.

Und ja, einige der oben gestellten Fragen kannst du erst beantworten, wenn du den Menschen persönlich getroffen hast. Gib ihm diese Chance.

Sehr vorsichtig wäre ich dann, wenn er dir unseriöse Versprechungen macht oder aber mit Druck und Angst versucht, dich zu irgendetwas zu verpflichten. Das ist meist ein Zeichen, dass der oder die zu wenige Patienten hat auf diese Art versucht, welche zu akquirieren.

Eines ist mir auch noch wichtig, dir mitzuteilen: 
Wenn jemand zu dir sagt, dass man bei deinen Beschwerden leider nichts machen kann, sei dir bewusst, dass derjenige nie wirklich von deinen Beschwerden sprechen kann, sondern nur von seiner Methode. 
Er sagt dir damit mit anderen Worten nur: „Ich kann dir mit meiner Methode bei diesen Beschwerden nicht helfen.“
 Sei aber auch nicht böse, wenn du so etwas hörst. Es ist für dich von großem Vorteil, sofort zu erfahren, dass dein Gegenüber überfordert ist. Du wirst dann mit Sicherheit woanders bessere Hilfe bekommen.

Trag dich hier für Updates ein!

Damit bist du auf dem sicheren weg nichts zu verpassen & zu vergessen. Kostenlos, kein Spam und jederzeit Austragen.

Trag dich hier für Updates ein!

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2017 Alexandra Stross · Impressum · Datenschutz · AGB · Kontakt · Books & More

Hör auf deinen Körper und werde gesund!

Hol dir sofort und kostenlos ein Kapitel aus meinem neuen Buch: